Unsere Geschichte

Alles begann in Kirschweiler im Jahre 1660 —
seit zehn Generationen überzeugt
Paul Wild durch ein einzigartiges Gespür
für Edelsteine.

HISTORISCHES WAPPEN
DER FAMILIE WILD

SEIT dem Jahr 1660 wird der Umgang mit Edelsteinen und die hohe Kunst der Edelsteinschleiferei in der Familie Wild von Generation zu Generation weitergegeben.

01 DAS WELTBEKANNTE ZENTRUM
der EDELSTEINE: IDAR-OBERSTEIN

02 EDELSTEIN-SCHLEIFERei von PAUL WILD

Firmengründung

Paul Wild legte mit dem Start der Edelsteinschleiferei den Grundstein für ein funkelndes Imperium, dessen Erfolg vor allem in der Leidenschaft für schöne Steine und im meisterhaften Umgang mit denselben zu suchen ist. Tradition und Zukunft: Von Beginn an verstand es die Firma Paul Wild, beides perfekt zu verbinden. Zu dem seit Generationen überlieferten Know-how kamen Weitsichtigkeit und unternehmerisches Geschick hinzu.

PAUL WILD erwirbt Minen und minenBETEILIGUNGEN

Nach dem Tod von Paul Wild im Jahr 1962 führte sein Sohn Hans Werner Wild den väterlichen Betrieb ab 1977 in die Zukunft. Ein richtungsweisender Schritt war der Erwerb einer Minenbeteiligung in Afrika, aus der man bereits 1974 eigene Edelsteine gewinnen konnte. Die Firma in Kirschweiler nahe Idar-Oberstein, dem weltbekannten und traditionsreichen deutschen Edelsteinzentrum, wurde zum Ziel für Einkäufer aus aller Welt, die vor allem die seltene Auswahl ausgesuchter Steine schätzten, die bei Paul Wild zu entdecken waren.

03 1977 übernimmt Hans Werner Wild
das Familienunternehmen

04 Der Firmensitz von
Paul Wild in Kirschweiler

ERWEITERUNG DES Produktportfolios

Seit jeher als Spezialist für besonders schöne Turmaline und Aquamarine bekannt, erweiterte Paul Wild sein Produkt-Portfolio in den 1980er Jahren um viele weitere wertvolle Edelsteine. Als Marktführer im Segment farbiger Edelsteine und mit besonderem Auge für innovatives Design, präsentierten wir unsere Produkte in den Folgejahren in innovativen Schliffarten und spezialisierten uns auf die Gestaltung von Sets. Ab den 90er Jahren dann ergänzte ein zusätzlicher Schwerpunkt das Sortiment: Rubin, Saphir und Smaragd zählen bis heute zu den Stars im Portfolio.

Präsenz auf internationalen Messen and GLOBALe STRATEGIE

Die Präsenz auf internationalen Messen begann 1984 mit einem Stand auf der Messe in Basel, der heutigen Baselworld. Es folgten Messen in Hongkong und anderen Städten. Heute werden übers Jahr insgesamt elf Veranstaltungen besucht, wie beispielsweise die Messen in Peking und Shanghai.

ERÖFFNUNG DER PRODUKTIONSSTÄTTE IN THAILAND

Im Jahre 1988 wurde eine eigene Produktionsstätte in Thailand gegründet, die, ergänzend zu den in Deutschland geschliffenen Steinen von einzigartiger Qualität, die Produktion in höheren Stückzahlen ermöglicht.

MARKUS PAUL WILD tritt ins unternehmen ein – aufbau einer minengesellschaft

Für den heutigen CEO und Enkel des Firmengründers Markus Paul Wild, der schon im Alter von 10 Jahren seinen Vater nach Afrika zum Rohsteineinkauf begleiten durfte, gilt die Strategie der Materialsicherung als wichtige Säule für die Fortführung der Erfolgsgeschichte. Als erstes »Juwel« glänzte die Paraiba-Mine in Brasilien im Verbund; es folgten Minen für die Gewinnung von Turmalin, Rubin, Aquamarin, Demantoid. Darüberhinaus ist Paul Wild Sightholder der TanzaniteOne in Tansania.

Verkaufsbüros: 01 Paris02 Bangkok03 Peking04 Hong Kong

PAUL WILD gründet handels- gesellschaften in EUROPa, ASIen und den uSA

Die ersten Handelsgesellschaften hatten ihren Sitz in Paris und New York. Die frühzeitige Expansion speziell auf dem asiatischen Markt führte zur Eröffnung eines Vertriebsbüros in Peking im Jahr 2012 und ermöglichte ein tiefgreifendes Verständnis der fernöstlichen Geschäftswelt und Mentalität. Weitere Büros in Hongkong und Bangkok folgten.